Das beste Wimpernserum im ausführlichen Test 2016

gesicht-frauDie Attraktivität eines Menschen ist heute, genauso wie zu jeder Zeit vor der unsrigen, ein wichtiges Thema. Schon immer versuchen Frauen und auch Männer, ihr Aussehen mit kleinen Tricks und Hilfsmitteln etwas zu verbessern. Das ist nur zu verständlich – ist unser Erscheinungsbild doch das erste, was anderen Menschen an uns auffällt. Ganz besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Augenpartie. Hier handeln wir alle instinktiv richtig: Kein anderer Teil unseres Körpers ist in der Lage, mit so wenig Veränderungen so viel bei unseren Mitmenschen zu bewirken. Unsere Augen verraten, ob wir fröhlich sind oder zornig, ob wir wach sind oder unaufmerksam. Wir zeigen mit unseren Augen, was uns wichtig ist und wohin unsere Aufmerksamkeit gerichtet ist. Deswegen ist kein Teil des menschlichen Körpers so sehr geeignet, unsere emotionale Befindlichkeit und eben auch unsere Attraktivität auszudrücken wie unsere Augen.

Weshalb die Wimpern so wichtig sind

Schlussendlich stehen uns drei Möglichkeiten offen, um die Attraktivität unserer Augenpartie zu verändern und im besten Fall zu erhöhen:

  • Veränderung von Form und Farbe der Augenbrauen
  • Längere und dichtere Wimpern
  • Schminken der Augenpartie, zum Beispiel mit Lidschatten oder Concealer

Die meiste Beachtung in der täglichen Pflege finden hierbei wohl die Augenbrauen, gefolgt von der Verwendung von Makeup. Beinahe jede Frau und inzwischen auch immer mehr Männer verändern diesen Bereich ihres Gesichts inzwischen etwas, manchmal sehr deutlich, manchmal nur leicht. Oft übersehen werden dabei die Wimpern, obwohl sie eine ganz entscheidende Rolle dabei spielen, als wie Attraktiv wir wahrgenommen werden. Denn nur die Wimpern bieten die Möglichkeit, sehr subtil, aber eben doch auch wirkungsvoll die Attraktivität der Augenpartie deutlich zu steigern. Durch verstärkte Wimpern erscheinen die Augen größer und ausdrucksvoller, eben gerade weil schöne Wimpern nicht auf den ersten Blick auffallen, sondern eher all die Bereiche betonen, die zu unserer Attraktivität beitragen.

Übrigens sind schöne Wimpern beileibe kein reines Frauenthema. Wie der Attraktivitätsforscher Dr. Martin Gründl festgestellt hat, werden auch an Männern längere und voluminöse Wimpern als deutliches Attraktivitätsmerkmal wahrgenommen. (Link: http://beautycheck.de/cmsms/index.php/zusammenfassung)

Wie man die Wimpern verschönern kann

Für die Verbesserung der eigenen Wimpern haben wir zahlreiche Möglichkeiten, deren Vor- und Nachteile wir einmal genauer betrachten wollen:

  • Eine Wimpernzange verleiht den Wimpern einen attraktiven Schwung
  • Wir können die Wimpern mit Mascara schminken
  • Wimpern können im Kosmetik-Studio oder zuhause gefärbt werden
  • Die dauerhafte Biegung der Wimpern kann mit einer Wimpernwelle erreicht werden
  • Mit künstlichen Wimpern können wir die Wimpernpartie deutlich verstärken
  • Professionelle Wimpernverlängerung schafft zusätzliche und längere Wimpern
  • Mit einem guten Wimpernserum können Wachstum und Länge der eigenen Wimpern positiv unterstützt werden

Wimpernseren – der Natur einen Schubs geben

auge-mit-wimpernEine relativ neue Möglichkeit, die sich inzwischen zunehmender Beliebtheit erfreut, ist die Verwendung von Wimpernseren. Bei einem Wimpernserum handelt es sich um ein Präparat, das keine sofortige Wirkung zeigt, sondern langsam und nachhaltig die Struktur der Wimpern und ihrer Haarwurzeln stärkt. Damit erhalten wir einen komplett neuen und deutlich verbesserten Ansatz, um eine dauerhafte Wirkung auf unsere Attraktivität zu erzielen. Die Thematik der Wimpernseren ist jedoch relativ komplex. Um die revolutionäre Wirkungsweise und die daraus entstehenden Folgen verstehen zu können, betrachten wir es also etwas umfangreicher.

Was ist eigentlich ein Wimpernserum?

Ein Wimpernserum ist ein Wirkstoffkomplex, der direkt auf die Wimpern aufgetragen wird. Als Inhaltsstoffe dienen zahlreiche, meist natürliche Wirkstoffe, die ganz unterschiedliche positive Aspekte auf die Wimpern und die Haarwurzeln haben sollen. Ziel eines Wimpernserums ist es, das natürliche Wachstum der Wimpern zu fördern und die Lebensdauer bereits bestehender Wimpern deutlich zu erhöhen. Grundlage bei guten Wimpernseren ist nicht die Erzielung eines kurzfristigen kosmetischen Effekts, sondern die natürliche und dauerhafte Verbesserung der Gesundheit der Wimpern.

So funktioniert ein Wimpernserum

Ein gutes Wimpernserum besteht aus einem Komplex von natürlichen Wirkstoffen. Diese haben zahlreiche positive Auswirkungen auf die Wimpern und Haarwurzeln. Der normale Lebenszyklus einer Wimper beträgt in etwa vier Wochen. Das ist zu wenig Zeit, um wirklich dichte und voluminöse Wimpern wachsen zu lassen, da der schnelle Austausch der Haare dies verhindert. Seriöse Wimpernseren setzen also bereits bei der Ursache an. Eine Stärkung der Haarwurzeln sorgt dafür, dass Haare eine deutlich längere Wachstumsphase haben. Dadurch wird die Anzahl der vorhandenen Wimpern erhöht, da bereits vorhandene nicht mehr so schnell ausfallen. Zudem sorgt die Vitalisierung der Haarwurzeln für ein schnelleres Wachstum, neue Wimpern werden also entsprechend schneller gebildet und verstärken das bereits vorhandene Volumen. Alle nachwachsenden Wimpern werden zudem in ihrer inneren Struktur unterstützt – die Wimpern werden stärker, länger und dicker.

Zudem enthält ein Wimpernserum verschiedene Wirkstoffe und Komplexe, um bereits bestehende Wimpern zu verstärken. Dies geschieht durch die Zuführung von Nähr- und Pflegestoffen. Vorhandene Wimpern brechen nicht mehr so schnell, da sie den Belastungen, denen sie durch die Umwelt und auch durch Pflege- und Schminkprodukte ausgesetzt sind, länger standhalten können.

Die Aufgaben eines guten Wimpernserums sind es also, das Wachstum und die Gesundheit neuer Wimpern zu fördern und vorhandene Wimpern gegen Schädigungen und Alterung zu schützen.

Merkmale eines guten Wimpernserums

merkmaleDer Markt an Wimpernseren ist inzwischen deutlich angewachsen. Viele Hersteller haben Produkte mit ganz unterschiedlichen Wirkstoffen und Wirkungsweisen im Programm. Um unter der großen Auswahl ein Wimpernserum zu finden, das nicht nur den eigenen Anforderungen entspricht, sondern auch eine möglichst hohe Qualität hat und eine deutliche Wirkung erzielt, sollten verschiedene Kriterien bei der Auswahl in Betracht gezogen werden:

  • Wirkungsweise
  • Verwendete Inhaltsstoffe
  • Einfachheit der Anwendung
  • Verträglichkeit und Nebenwirkungen
  • Tierschutz
  • Vermeidung von Billigprodukten und Kopien

Wirkungsweise: Gute Wimpernseren setzen nicht nur an einer Ursache an. Selbstverständlich kann auch ein einfaches Pflegeprodukt wie ein Hautöl bereits als Wimpernserum deklariert werden. Allerdings wird dieses nur für kurzzeitig etwas seidiger wirkende Wimpern sorgen. Ein echtes Wimpernserum sorgt für eine Pflege bereits vorhandener Wimpern ebenso wie für die Anregung eines stärkeren Wachstums gesunder neuer Wimpern (siehe dazu auch http://www.wimpern-serum.net/). Zudem versteht sich ein qualitativ hochwertiges Wimpernserum nie als alleiniges Heilmittel. Denn auch, wenn die Struktur und Vitalität der natürlichen Wimpern mit einem Wimpernserum deutlich gestärkt werden kann, sollen ja weiterhin andere Pflege- und Kosmetikprodukte eingesetzt werden. Denn auch natürlich starke Wimpern gewinnen durch die Verwendung von Mascara oder einer Wimpernzange zusätzlich an Schönheit und Ausdruckskraft.

Verwendete Inhaltsstoffe: Die Bandbreite der in der Kosmetikindustrie verwendeten Inhaltsstoffe ist groß. Leider kommen hier oft künstliche Wirkstoffe auf Basis von Rohöl zum Einsatz. Diese sind zwar erlaubt, aber nicht unumstritten. Besonders Weichmacher und Farben auf Erdölbasis werden zudem nicht von jedem vertragen. Dementsprechend steigt die Qualität eines Wimpernserums deutlich an, wenn auf solche und andere chemische Produkte verzichtet wird. Einige Hersteller haben Wimpernseren im Programm, die ausschließlich aus natürlichen Wirkstoffen bestehen. So wird die Verwendung unerwünschter künstlicher Zusatzstoffe bereits im Vorhinein vermieden.

Einfachheit der Anwendung: Flüssige Produkte auf kleine Hautpartien aufzutragen ist eine Sache, die einer gewissen Übung bedarf., Gerade bei der Augenpartie ist dies besonders problematisch, denn hier ist die Haut besonders empfindlich – von der Verletzungs- und Infektionsgefahr der Bindehaut des Auges ganz zu schweigen. Deswegen muss ein hochwertiges Wimpernserum nicht nur gut in der Wirkung, sondern auch leicht in der Anwendung sein. Idealerweise lässt es sich mittels einer kleinen Bürste oder Spirale auftragen, ohne dabei zu tropfen oder Haut und Augen zu reizen.

Verträglichkeit und Nebenwirkungen: Kein Bereich der Haut ist sensibler als die Augen. Deswegen sollten nur Wimpernseren eingesetzt werden, die in klinischen Versuchen dermatologisch auf ihre Verträglichkeit geprüft wurden. Denn neben den gesundheitlichen Auswirklungen gibt es wohl nichts störenderes, als eine allergische Reaktion mitten im Gesicht. Diese kann durch keine Kosmetik der Welt übertüncht werden – und das Abheilen einer solchen Hautreaktion kann mehrere Tage dauern. Auch sollte bereits im Vorhinein ausgeschlossen worden sein, dass das Wimpernserum mit anderen Kosmetika reagiert. Niemand möchte ungewollte Verfärbungen von Wimperntusche erleben.

Tierschutz: Gerade bei Kosmetik ist Tierschutz ein wichtiges Thema. So dringend notwendig dermatologische Tests für kosmetische Produkte auch sind: Tierversuche sind dafür nicht notwendig. Seriöse Hersteller verzichten deswegen auf diese und werben zu recht mit diesem Merkmal ihrer Produkte. Denn so wichtig unsere Schönheit für jeden von uns ist – das Leid von Tieren ist es nicht wert. Achten Sie also bei der Auswahl eines Wimpernserums immer darauf, dass Ihr Produkt tierversuchsfrei hergestellt wurde.

Vermeidung von Billigprodukten und Kopien: Erfolg zieht Nachahmer an. Doch gerade bei Pflegeprodukten für besonders sensible Hautpartien ist hier höchste Vorsicht geboten. Denn der vermeintlich deutlich günstigere Preis von Billigprodukten oder Raubkopien erfolgreicher Markenware hat zumeist einen üblen Ursprung. Zum einen sind Raubkopierer nicht gezwungen, viel Geld in Forschung, Entwicklung und gewissenhafte Erprobung ihrer Ware zu investieren. Sie nehmen einfach ungefähr die Inhaltsstoffe eines vorhandenen erfolgreichen Produkts, mischen diese zusammen und geben ihre Kosmetik als ähnlich wirkungsvoll heraus. Die exakte Zusammensetzung und die damit einhergehende Wirkungsweise ist ihnen egal, solange nominell die vermeintlich richtigen Inhalte in der Packung sin. Und mal ganz ehrlich: Wer möchte an einer der empfindlichsten Stellen des Körpers ein Produkt verwenden, dessen Wirkung unbekannt ist und das bestenfalls einfach gar nicht funktioniert? Ganz abgesehen davon, dass es mit der Ethik bei Produktpiraten nicht besonders weit her sein kann – und was für den Hersteller des Originals gilt, gilt eben oft genug auch für den Kunden. Verwenden Sie Markenware, deren Hersteller Sie kennen und dessen Produkten Sie guten Gewissens vertrauen können. Auch wenn dies einen höheren Preis mit sich bringt.

Die Kosten eines Wimpernserums

kostenDer Markt für Wimpernseren wird immer größer. Entsprechend werden Produkte inzwischen mit einer großen Bandbreite von Preisen vertrieben. Bereits für wenige Euro sind in Drogeriemärkten einfache Pflegeprodukte zu haben, die als Wimpernserum firmieren. Am oberen Ende sind Preise bis weit über 150 Euro möglich. Wo liegt also der richtige Preis für ein Wimpernserum? Die meisten großen Hersteller verkaufen ihre Produkte in einer Preisspanne zwischen 25 und 70 Euro. Die entsprechenden Packungen halten meist für mehrere Monate. Bei Wimpernseren, die im Preis deutlich unter oder über dieser Preisspanne liegen, ist fraglich, ob die Zusammensetzung wirklich den Behauptungen der Anbieter entspricht oder ob der hohe Preis durch mehr gerechtfertigt wird als eine bunte Verpackung.

Der Testsieger unter den Wimpernseren: Realash von Realash Cosmetics

Seit 2015 hat sich Realash, ein Produkt des gleichnamigen Unternehmens, rasend schnell auf dem Markt verbreitet. Vor allem liegt dies an der bahnbrechenden Wirkungsweise dieses Wimpernserums, das nicht nur die Fachpresse, sondern auch zahlreiche Blogger begeistert. In den meisten Tests schneidet Realash inzwischen als deutlicher Testsieger ab. Grund genug, sich dieses relativ neue Wimpernserum einmal etwas genauer anzuschauen und auf Herz und Nieren zu prüfen.

Die Inhaltsstoffe von Realash

Realash setzt auf eine rein natürliche Zusammensetzung seiner Produkte. Der Hersteller lässt sich bei seiner ganzen Entwicklung vor allem von der Natur inspirieren, um die Schönheit seiner Kunden auf gesundem Wege nachhaltig zu unterstützen. Diese Inhaltsstoffe sorgen für die Wirkung von Realash:

  • Acorus Calamus Root Extract: Kalamuswurzel-Extrakt, pflegt und schützt
  • Aqua: Reines Wasser, dient als Träger für alle anderen Substanzen
  • Biotinoyl Tripeptide: Erhöht Glanz und Volumen der Wimpern
  • Calendula Officinalis Flower Extract: Der Extrakt der Ringelblume. Seit altersher eines der bekanntesten und wirkungsvollsten Pflegeprodukte für die Haut
  • Equisetum Arvense Leaf Extract: Zinnkraut-Extrakt zur Stärkung der Haarbasis
  • Glycerin: Sorgt für Geschmeidigkeit und erhöhte Feuchtigkeit von Wimpern und Haut
  • Hydrolyzed Silk: Das Proteinhydrolysat der Seide hält die Feuchtigkeit in der Haut
  • Linum Usitatissimum Seed Extract: Leinsamenextrakt pflegt Wimpern und Haut
  • Panthenol: Das Provitamin B5, pflegt Haut und Haare
  • Serenoa Serrulata Fruit Extract: Dieses Produkt stammt aus Zwergsägepalmen und dient der nachhaltigen Durchfeuchtung der Haut
  • Sodium Hyaluronate: Dieses Derivat der Hyaluronsäure unterstützt die Haut bei der Bindung von Feuchtigkeit und lässt sowohl Haut als auch Wimpern deutlich voluminöser wirken

Wie wird Realash angewendet und wie wirkt es?

Klinische Tests haben ergeben, dass Realash bei einer großen Mehrheit der Testpersonen zu deutlichen Verbesserungen der Wimpern geführt hat:

  • 86% aller untersuchten Testpersonen haben eine deutliche Stärkung ihrer Wimpern feststellen können
  • 79% der Testpersonen haben angegeben, dass ihre Wimpern im Testzeitraum deutlich dichter geworden sind
  • 83% der Testpersonen sagen, dass sich ihre Wimpern im Testzeitraum sichtbar verlängert haben
  • 88% der Teilnehmer an den Tests bestätigen, dass sich ihr Verlust an Wimpern durch die Verwendung von Realash deutlich verringert hat

Die Anwendung von Realash ist denkbar einfach: Der wie ein Eyeliner geformte Applikator dient dazu, ein Mal pro Tag das Produkt auf den oberen Wimpernkranz aufzutragen. Zuvor sollte das Augenlid abgeschminkt und gereinigt werden, um die Wirkung zu optimieren. In den ersten Wochen wird eine tägliche Anwendung empfohlen. Sobald die ersten Ergebnisse deutlich werden, was zumeist nach spätestens vier Wochen der Fall ist, ist eine Anwendung an jedem zweiten Tag ausreichend, um die Ergebnisse zu halten.

Wo kann Realash bestellt werden?

Die sicherste Möglichkeit für den Erwerb des Wimpernserums ist die Homepage des Herstellers. Hier wird Realash für einen Preis von 70 Euro angeboten. Als Zahlungsmöglichkeiten stehen Giropay, eine Sofortüberweisung und das weit verbreitete Paypal zur Verfügung. Eine Lieferung per Nachnahme ist ebenfalls möglich und wird vom Hersteller als kostenlose Option für all jene angeboten, die ungerne per Vorkasse kaufen. Zwar wird Realash auch von einigen anderen Händlern für einen etwas günstigeren Preis vertrieben, beim Hersteller erhält man allerdings garantiert das Original und keine Raubkopie. Besonders angenehm ist die 90-tägige garantierte Geldrückgabe, sollten Sie mit dem Produkt wider Erwarten nicht zufrieden sein.

Wimpern biegen mit der Wimpernzange

wimpernzangeEin Hilfsmittel, das fast jede Frau, die ihre Wimpern pflegen will, besitzt, ist eine Wimpernzange. Dieses Schminkwerkzeug erzeugt durch mechanischen Druck eine Biegung der Wimpern. Dadurch erhalten sie mehr Volumen und wirken entsprechend länger. Bei der Wimpernzange pressen zwei Metallschienen die Wimpern in die gewünschte Form. Zumeist sind die Schienen gepolstert, um eine Beschädigung der Wimpern zu vermeiden.

Vorteile der Wimpernzange:

  • Kann jederzeit in wenigen Sekunden verwendet werden
  • Ist überall zu haben, wo es eine Kosmetikabteilung gibt
  • Mit etwas Übung ist die Anwendung denkbar einfach

Nachteile der Wimpernzange:

  • Bei falscher Anwendung können einige oder sogar alle Wimpern ausgerissen werden
  • Die Wimpernzange wirkt nur kurz, da die Wimpern das Bestreben haben, wieder in ihre natürliche Form zurückzukehren
  • Ohne die nachträgliche sofortige Anwendung von Mascara ist er Effekt nicht dauerhaft
  • Wimpernzangen eignen sich nur für Menschen, die bereits relativ lange und stabile Wimpern haben
  • Bei der Biegung mit einer Wimpernzange handelt es sich um eine optische Täuschung, das Volumen der Wimpern wird nicht wirklich erhöht

Mascara – Farbe und Volumen für einen Abend

mascaraBereits in der Antike verwendeten Menschen Mascara, um ihre Attraktivität zu erhöhen. Bereits aus dem alten Ägypten ist bekannt, dass Priester die Asche der Korkeiche verwendet haben, um daraus ein haltbares Mascara herzustellen. Natürlich haben sich nicht nur Priester geschminkt, auch bei normalen Frauen und Männern war Schminken äußerst beliebt. Die Verstärkung der Augenpartie galt als besonders anziehend. Inzwischen ist aus Mascara ein modernes uns sicheres Kosmetikum, das überall zu haben und leicht anzuwenden ist. Der erzielte Effekt ist eigentlich recht simpel: Die dünneren und helleren Teile der Wimpern und die Spitzen werden durch den Auftrag von Farbe deutlich nachgedunkelt und erscheinen entsprechend stärker. Um zusätzlich zur Farbe auch mehr Volumen in die Wimpern zu bekommen, enthalten viele Mascaras Textilfasern aus Nylon oder Kunstseide.

Vorteile von Mascara:

  • Wirkt sofort
  • Ist in jedem Drogerie- und Supermarkt erhältlich
  • Die einzelne Anwendung ist vergleichsweise preisgünstig
  • Kann ohne fremde Hilde aufgetragen werden
  • Macht die Wimpern deutlich dunkler
  • Gutes Mascara kann bei richtiger Anwendung natürlich wirken
  • Der Preis: Ein Mascara ist bereits für fünf Euro zu haben, hochwertige Produkte sind aber deutlich teurer

Nachteile von Mascara:

  • Verwischt bei zu starkem Kontakt mit Wasser
  • Erfordert viel Übung, um natürlich zu wirken
  • Bei falscher Anwendung kann es zu klumpigen Wimpern oder „Pandaaugen“ führen
  • Muss jeden Tag neu aufgetragen und abends entfernt werden
  • Viele Mascaras wurden im Tierversuch getestet
  • Enthält oft chemische Zusätze

faerbenDie Wimpern färben (lassen)

Um eine durchgängige dunkle Farbe der Wimpern zu erreichen, ist das Färben eine bekannte und bewährte Methode. Hierbei werden, ähnlich wie bei den Kopfhaaren, Chemikalien auf die Wimpern aufgetragen, um ihnen einen dunklen oder schwarzen Farbton zu verleihen. Da Färben der Wimpern kann entweder zuhause selbst gemacht oder in einem professionellen Kosmetik-Studio durchgeführt werden. Hierbei wird die Wimpernpartie zunächst mit einer Kochsalz-Lösung entfettet, danach werden die Augenpartien, die nicht gefärbt werden sollen, durch fetthaltige Wattepads geschützt. Die Farbe wird mit einer kleinen Bürste oder einem Wattestift aufgetragen und muss etwa zehn Minuten einwirken.

Vorteile des Wimpern Färbens:

  •  Die Wimpern erhalten dauerhaft eine schöne und dunkle Färbung

Nachteile des Wimpern Färbens:

  • Sehr kleinteilige Arbeit, bei der schnell etwas schiefgehen kann
  • Die Chemikalien in der Wimpernfarbe sind nicht geeignet für Menschen mit empfindlicher Haut oder sensiblen Augen
  • Anwendung dauert mindestens eine halbe Stunde
  • Nach etwa vier Wochen sind alle gefärbten Wimpern ausgefallen
  • Volumen und Schwung der Wimpern werden durch das Färben nicht erhöht

Tipp: Mascara doppelt verwenden

Einen besonders schönen Effekt kann mit Double Extension-Mascaras erzielt werden. Diese werden in zwei Stufen aufgetragen. Die erste Schicht des Mascaras dient dazu, die Wimpern zu verlängern. Zumeist ist dieses Mascara weiß, um die Farbaufnahme der zweiten Schicht zu verbessern. In einem zweiten Durchgang wird das Tusch-Mascara aufgetragen, das für die gewünschte Färbung sorgt. So entsteht ein besonders stark gefärbter, deutlich verlängerter Look. Allerdings sind diese Mascaras zumeist etwas teurer als die normalen Varianten.

Die Wimpernwelle als Volumenbringer

Ein Trend, der in den letzten Jahren stark zugenommen hat, ist die Wimpernwelle. Hierbei kommen ähnliche Mechanismen wie bei einer Dauerwelle zum Einsatz. Die Biegung der Wimpern wird mittels einer chemischen Lösung stark erhöht, da die Spannung der Haare deutlich vergrößert wird. Die Durchführung einer Wimpernwelle überlassen die meisten Frauen einem professionellen Kosmetik-Studio, allerdings gibt es inzwischen auch Sets, um die Wimpernwelle zuhause durchzuführen.

Vorteile der Wimpernwelle:

  • Dauerhafte Biegung der Wimpern
  • Das Verwenden einer Wimpernzange wird unnötig
  • Die Wimpern können nach etwas Ruhezeit wie gewohnt gefärbt oder geschminkt werden

Nachteile der Wimpernwelle:

  • Hält nur etwa vier Wochen, bis alle behandelten Wimpern ausgefallen sind
  • Chemikalien zur Veränderung der Spannung im Haar sind nicht ganz unproblematisch und können zu Haut- und Augenreizungen führen
  • Die Anwendung zuhause setzt erhebliche Übung voraus
  • Bei der Anwendung von zu milden Dauerwellen-Gelen setzt keine deutliche Wirkung ein

Die künstliche Verlängerung der Wimpern

Zwei weitere Möglichkeiten, um das Aussehen der Wimpern deutlich zu steigern, sind der Einsatz von künstlichen Wimpern und die Verlängerung der Wimpern im Kostmetikstudio. Beide Methoden laufen auf dasselbe Ziel hinaus: Die zusätzlich angebrachten Haare geben den Wimpern deutlich mehr Volumen, Länge und Form. Damit wird ein sehr starker Effekt erzielt, der allerdings auch schnell künstlich wirken kann. Gerade bei falschen Wimpern aus dem Beauty-Shop sind einige Experimente notwendig, um die passenden Wimpern zum eigenen Typ zu finden. Ein unnatürlicher Effekt von falschen Wimpern kann aber auch durchaus gewollt sein. Der Trend zu besonders kunstvollen Extensions, die den Effekt eines Vogelgefieders erzeugen oder mit Strass-Kristallen glänzen, ist bei zahlreichen Stars und in den wichtigen Modemagazinen nicht mehr wegzudenken.

Vorteile falscher Wimpern:

  • Deutliche Verbesserung von Länge, Volumen und Farbe der Wimpern
  • Professionell angebrachte Extensions halten bis zu vier Wochen
  • Große Auswahl ganz unterschiedlicher Looks sind möglich
  • Einfache künstliche Wimpern sind bereits für wenige Euro zu haben und können mehrfach verwendet werden
  • Gute künstliche Wimpern müssen nicht mit Mascara nachgetuscht werden
  • Die Verwendung einer Wimpernzange ist für die Dauer des Tragens der künstlichen Wimpern unnötig
  • Durch eine Wimpernverlängerung im Kosmetik-Studio kann die Augenform leicht korrigiert werden

Nachteile falscher Wimpern:

  • Das Anbringen falscher Wimpern erfordert viel Geduld und Übung
  • Nicht jede falsche Wimper passt zum eigenen Typ – Fehlgriffe sind also fast unvermeidbar
  • Extensions aus dem Kosmetik-Studio sehen zwar toll aus, sind aber nicht ganz billig. Hier werden schnell dreistellige Beträge für eine Behandlung fällig
  • Fallen die eigenen Wimpern aus, verschwinden auch die angebrachten Extensions

Alle bisher betrachteten Möglichkeiten sind schon lange bekannt und erfreuen sich dementsprechend großer Beliebtheit. Jedoch haben alle denselben Nachteil: Ihre Wirkung steht und fällt mit der Qualität der Wimpern, über die wir von Natur aus verfügen. Zudem ist die Wirkung immer zeitlich beschränkt. Denn der natürliche Haarwechsel, der bei den Wimpern etwa alle vier Wochen stattfindet, setzt allen genannten Methoden ein natürliches Ende. Zudem setzen diese Methoden entweder eine erhebliche Übung voraus, um perfekte Ergebnisse zu erzielen, oder sie erfordern einen Gang ins Kosmetik-Studio. Damit sind sie nicht nur zeit- sondern auch kostenintensiv.

Tipp: Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle

ernaehrungNeben zahlreichen Möglichkeiten, Struktur und Volumen der Wimpern durch künstliche Mittel zu verbessern, stellt die richtige Ernährung ebenfalls einen entscheidenden Faktor zu Verbesserung der Haarstruktur dar – natürlich gilt dies auch für Wimpern. Alle Lebensmittel, welche die Produktion von Keratin verbessern, sorgen auch für schönere Wimpern. Denn Haare werden in den Haarwurzeln aus Keratin gebildet. Schöner Nebeneffekt: Auch die Nägel werden durch die erhöhte Keratinproduktion gestärkt. Zahlreiche Lebensmittel wirken sich positiv auf die Wimpern aus:

  • Milchprodukte
  • mageres rotes Fleisch und Fisch
  • Geflügel, besonders Huhn
  • Eier
  • Reis und Hülsenfrüchte
  • Zahlreiche Obstorten, unter anderem Papaya, Ananas, Grapefruit und Erdbeeren
  • Brokkoli

Zum Schluss: Wie man seine Wimpern schöner macht und nachhaltig das eigene Aussehen steigert

Es gibt zahlreiche Wege, um die Wimpern zu verschönern. Um für diesen wichtigen Teil der eigenen Attraktivität ein dauerhaftes und nachhaltiges Ergebnis zu erzielen, sollte im Idealfall eine Kombination von Möglichkeiten verwendet werden. Denn kurzfristige kosmetische Verschönerungen sehen zwar mit etwas Übung oder der Fachkenntnis einer professionellen kosmetischen Behandlung gut aus – bleiben aber eben kurzfristig. Ideal ist wohl die Verbindung der Stärkung des natürlichen Wachstums der eigenen Wimpern mit der Anwendung der bevorzugten Kosmetika. Im Idealfall kombinieren Sie also die Anwendung eines qualitativ hochwertigen Wimpernserums mit dem dezenten Einsatz von etwas Mascara und oder dem Einfärben der Wimpern und einer Wimpernwelle.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]